Uwe Häntzschel

Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister
01909 Großharthau-Bühlau
Hauptstrasse 12

Tel.:    (03 59 54) 5 02 31
Fax:    (03 59 54) 5 07 73
Funk:  (0162) 3 47 73 13

www.haentzschel-heizung.de

regenerative Energien

Holz, als nachwachsender Rohstoff aus heimischen Wäldern ist ideal um die Abhängikeit von Öl und Gas zu verringern. Außerdem wird bei der Verbrennung von Holz nur soviel CO2 freigesetzt wie die Bäume bei ihrem Wachstum gebunden haben. Ebensoviel CO2 würde beim verrotten des Holzes im Wald freigesetzt. Weitere Vorteile: – Holz wächst nach, – Gewinnung und Transport verbrauchen wenig Energie (regionales Produkt), – Lagerung ist sicher und ohne Geruch, – Holzasche ist Dünger.

ETA

ETA Scheitholzkessel

ETA Schnitt

Schnitt ETA Scheitholzkessel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um mit Holz heizen zu können sollten auch einige Vorraussetzungen gegeben sein:

  • zur Installation der Heizungsanlage genügend Platz für Kessel und Pufferspeicher
  • genügend Lagerfläche (möglichst den 2 bis 3-fachen Jahresverbrauch) um das Holz richtig abtrocknen zu lassen
  • Technik zum bearbeiten und transportiern des Holzes (Kettensägen, Spalter)
  • kurze Wege zwischen Heizkessel und Wintervorratslager

komfortabel heizen mit Holzpellets

Pellets, Holzpellets

 

Wenn Ihre alte Heizung ausgedient hat und Sie modernisieren müssen ist es die Gelegenheit  eine komfortable Holz- oder Pelletheizung zu nutzen.
Holzpellets werden in unserer Region hergestellt und müssen nicht importiert werden.

* min. 5500,- Förderung für Kombikessel SH-Twin*

 

ETA-TWIN Kessel für Holz und Pellets

 

Förderung regenerative Energien des BAFA :

Pelletskessel mit Puffer min. 3500€

Pelletkaminofen mit Wassertasche 2000€

Solar 140€/qm Kollektorfläche mind. 2000€

Scheitholzvergaser 2000€ pauschal

Hackschnitzelkessel 3500€ pauschal

  500 € Bonusförderung für die gleichzeitige Errichtung einer Biomasseanlage mit einer Solarkollektoranlage

http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/