Uwe Häntzschel

Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister
01909 Großharthau-Bühlau
Hauptstrasse 12

Tel.:    (03 59 54) 5 02 31
Fax:    (03 59 54) 5 07 73
Funk:  (0162) 3 47 73 13

www.haentzschel-heizung.de

Brennwertkessel

Ein Brennwertkessel nutzt den eingesetzten Brennstoffes fast vollständig aus. Im Gegensatz zum konventionellen Heizkessel wird beim Brennwertkessel auch die Kondensationswärme des Wasserdampfes im Abgas genutzt.Ein Heizwertkessel hat Abgastemperaturen zwischen 150°C und 200°C. Ein Gas-Brennwerkessel arbeitet je nach Anlagenauslegung mit Abgastemperaturen zwischen 45°C und 65°C. Der Brennstoff wird also fast vollständig ausgenutzt und weniger Wärme durch den Schornstein an die Umwelt abgegeben.Für die Modernisierung alter vorhandener Öl- und Gaskessel gibt es moderne Brennwertkessel zum Austausch, eine Abgasleitung aus Kunststoff und ein Kondensatablauf werden eingebaut.

komfortabel heizen mit Holzpellets

Pellets, Holzpellets

 

Wenn Ihre alte Heizung ausgedient hat und Sie modernisieren müssen ist es die Gelegenheit  eine komfortable Holz- oder Pelletheizung zu nutzen.
Holzpellets werden in unserer Region hergestellt und müssen nicht importiert werden.

* min. 5500,- Förderung für Kombikessel SH-Twin*

 

ETA-TWIN Kessel für Holz und Pellets

 

Förderung regenerative Energien des BAFA :

Pelletskessel mit Puffer min. 3500€

Pelletkaminofen mit Wassertasche 2000€

Solar 140€/qm Kollektorfläche mind. 2000€

Scheitholzvergaser 2000€ pauschal

Hackschnitzelkessel 3500€ pauschal

  500 € Bonusförderung für die gleichzeitige Errichtung einer Biomasseanlage mit einer Solarkollektoranlage

http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/